Einrichtung

Feine Zurückhaltung und größtmögliche Naturnähe zeichnen das nordische Design aus. Schnörkellose Entwürfe, klare Formen und natürliche Werkstoffe sorgen für Wohlbehagen und Funktion und sind deshalb die erste Wahl und eine gute Grundlage meiner Arbeit.

Ein Tisch aus schönstem Naturholz altert wunderbar und gewinnt mit einer gewissen Patina an Schönheit und Wert. Gutes Design gefällt auch nach vielen Jahren noch, ist nicht modi- schen Strömungen unterworfen und ist gerade deshalb nachhaltig und setzt ein Statement.

Beleuchtung

Licht hat die Kraft, unsere Stimmung und sogar unsere Wahrnehmung von Räumen zu verändern. Nicht optimal beleuchtete Räume wirken weniger gemütlich und ungeeignete Leuchten stören den Gesamteindruck.

Gutes Leuchtendesign bedeutet gutes Licht und gutes Aussehen – angeschaltet wie auch ausgeschaltet.

Es sind gute Gründe, weshalb zahlreiche Architekten und Designer sich dem Thema Licht gewidmet haben, denn es ist eine Her- ausforderung, gutes Licht und gutes Leuchten- design miteinander zu verbinden. Viele dieser Entwürfe haben es zu Weltruhm gebracht und werden auch Ihnen jeden Tag und über viele Jahre Freude bereiten.

Farbgebung

Farben haben einen unmittelbaren Einfluss auf die Wahrnehmung eines Raumes und seine Stimmung. Das Spektrum verläuft von sanft bis kräftig und von monochrom bis farbig. Farbe prägt unmittelbar den Eindruck der Einrichtung und kann beruhigen oder anregen.

Die Farbgebung ist, ungeachtet vom Stil, ein entscheidender Faktor. Von ihr geht eine unmittelbare, aber anhaltende optische Wirkung aus.

Sammeln Sie Farbe, um herauszufinden, was Ihnen am besten gefällt. Ob natürliche Töne wie Steine oder Treibholz am Strand, kräftigere Farben von leeren Verpackungen oder einfach Bildmaterial aus Magazinen, Fotos oder berühmten Gemälden.

Mit diesen Farbwelten entwickle ich gemeinsam mit Ihnen Ihr persönliches Farbkonzept für Ihre Einrichtung. Lassen Sie sich inspirieren und nicht beeinflussen.

Texturen und Oberflächen

Die Wahl von Materialien, Oberflächen und Strukturen sind wesentlich dafür, wie wir einen Raum erleben.

Gibt es zu viele glatte Oberflächen aus lackierten Holzfaser- und Pressspanplatten, so bekommt die Einrichtung einen sehr flachen, harten Ausdruck. Es braucht eine Mischung aus rauen, weichen, glänzenden, geriffelten, gewebten oder patinierten Oberflächen.

Verschiedene Texturen bringen mehr Tiefe. Zu viel glatte, harte Flächen lassen eine unangenehme Akustik entstehen.

Stellen Sie sich vor, über einen weichen, wolligen Teppich zu gehen, oder mit der Hand über eine gut geschliffene hölzerne Tischplatte zu streichen. Diese haptischen Erfahrungen der Oberflächen haben eine beruhigende Wirkung auf uns.

Facebook Pinterest Instagram share